Size does matter – wie man sie klein bekommt

Das Problem ist, das es keines mehr ist. Die stetig steigenden Leitungs- und Serverkapazitäten lassen eine Kulturtechnik verblassen, die wir in den Anfangstagen des Netzes perfekt gelernt haben: das Verkleinern der Bilder. Ausserdem gibt es eine Menge Menschen, denen einfach nicht bewusst ist, dass sie durch kleinere Bilder Zeit, Nerven,  Serverplatz und auch Energie sparen können – ohne Verzicht und Einschränkung.
Und noch dazu lässt sich das mit nur wenigen Klicks schon mit Boardmitteln durchführen:

1. WordPress

Ist nun ein Bild schon mal am Server angekommen ist es aber noch nicht vorbei: wer wordpress benutzt hat es wie so oft leichter. Und so funktioniert es:

  1. in der Mediathek -> Medienübersicht das Bild suchen
  2. anklicken, unter dem Bild auf „Bild bearbeiten“ klicken
  3. die Wunschgrösse eingeben und dann „Skalieren“ drücken

Das war’s auch schon. Das hier verwendete Beispielbild ist ursprünglich 1 MB groß und hatte eine Auflösung von 2362 x 3301 Pixeln, eine skalierte Höhe von 640 Pixeln reicht vollkommen für eine normale Verwendung auf einer Webseite aus. WordPress reduziert die Grösse auf 255 kB, also auf rund ein Viertel.

bildgröße ändern wordpress

Bildgröße ändern in wordpress

2. OS X – Vorschau

Wer am Apple arbeitet hat das kleine Programm Vorschau immer zur Hand. Dies kann mehr als nur zeigen. Im Menüpunkt Werkzeuge gibt es eine -> Größenkorrektur. Wenn wir dort die Höhe bei diesem Testbild vom 640 Pixel eingeben wird das Bild auf 113 kB reduziert, also bei der selben Pixelgröße die halbe Dateigröße im Vergleich zur wordpress-Skalierung.

Bildgröße ändern in Vorschau

Größenkorrektur in Vorschau

3. OS X – iPhoto

Wer schon vor einem Apple sitzt hat meist auch iPhoto installiert. Wer bei markiertem Bild im Ablagemenü auf Exportieren klickt kommt bei der Qualitätsstufe Mittel auf eine Bildgröße von 66 kB, bei Hoch auf 106 kB. Also nochmal kleiner im Vergleich zu Vorschau – natürlich immer abhängig vom Bild  – in vergleichbarer Qualität.

 

Exportieren aus iPhoto

Exportieren aus iPhoto

4. Windows – Paint

Natürlich gibt es auch unter windows ein geeignetes Programm für diese einfache Manipulation: Paint sollte auf jedem Rechner vorhanden sein. Das Bild in Paint öffnen, im Menübalken gibt es die Funktion Größe ändern, wenn man hier auf  Pixel umstellt und die Höhe auf 640 festlegt wird aus der Testdatei ein 164 kB großes jpg.

Größe ändern in Paint

Größe ändern /zerren in Paint

Es ist also nicht so schwer, überall die entsprechenden Tools zu finden um ein Bild klein zu bekommen. Wie klein es sein soll kommt immer auf Bild und Verwendungszweck an. Besonders bei Bildern mit gesellschaftlicher Relevanz (Selfies, Ausflugsbilder, Haustierfotos etc.) ist 1000 Pixel immer eine gute Marke, die man einhalten sollte. Bei Hochformaten darf es ruhig weniger sein. Bei jpg-Komprimierung, die ja die große Mehrzahl der Bilder ausmacht, ist oft eine mittlerer Qualität ausreichend – solange es nur um eine Webdarstellung geht.

Let’s reduce to the max!

Anmerkung: als Testbild habe ich mir ein Testbild von druckerchannel.de ausgeborgt, das sich auch gut eignet um die Qualitätseinbußen aus der Weboptimierung zu beobachten.

 

Kontakt

Wir antworten innerhalb unserer Geschäftszeiten.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search